Hilfe für Japan

Die Klasse 6c berichtet von ihrer Hilfsaktion für Japan:
In Japan hat es eine Katastrophe von unvorstellbarem Ausmaß gegeben.
Am 11.März 2011 erschütterte mit einer Stärke von 9,0 das stärkste jemals in Japan gemessene Erdbeben die Nordostküste des Landes. Das Erdbeben löste einen Tsunami aus.

Die Behörden gehen von mehr als 20.000 Toten aus. Viele Menschen haben ihr Zuhause verloren, haben keinen Strom und kein Trinkwasser mehr zur Verfügung.

Schwere Explosionen zerstörten Reaktoren des AKW Fukushima.
Radioaktivität gelangt seitdem in die Umgebung und noch ist nicht klar, wie groß die atomaren Schäden sein werden, nachdem der Reaktorunfall inzwischen auf eine Stufe mit dem von Tschernobyl gesetzt worden ist.

Unsere Klasse fühlte sich dazu aufgerufen, etwas zu unternehmen. Gemeinsam planten wir, Spenden zu sammeln. An einem Vormittag standen wir in Gruppen im Ort verteilt und nahmen Spendengelder ein, dafür gab es ein kleines selbst gemachtes Dankeschön wie z.B. Kuchen / Schlüsselanhänger/ Lesezeichen oder ähnliches für die Spender. Insgesamt nahmen wir 573,00€ ein.

Dieses Geld haben wir an das Rote Kreuz für Hilfsmaßnahmen zugunsten der Tsunami-Opfer überwiesen.


Die Fotos zeigen die Spendensammelaktionen:
Japan Hilfe 01
Japan Hilfe 02
Japan Hilfe 03
Japan Hilfe 04
Japan Hilfe 05
Japan Hilfe 06
Japan Hilfe 07
Japan Hilfe 08